Aufgabe Inklusion


An unserer Schule ist die Vielfalt normal. Seit 2010 sind wir inklusive Stadtteilschule. Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf lernen gemeinsam in den Klassen.

16 Sonderschullehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte gestalten z.Zt. (2016/2017) den inklusiven Unterricht mit. Die Betreuung durch ein multiprofessionelles Team aus Fachlehrkraft, Sonderschullehrkraft und sozialpädagogischer Fachkraft gewährleistet die Unterstützung auch von Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. mit besonderer Begabung auf ihrem Lernniveau. Die Prävention bei beginnenden Lern- oder Verhaltensschwierigkeiten haben unsere Teams ebenfalls im Blick.

Die Lernwerkstatt bildet an unserer Schule ein zentrales Element inklusiven Unterrichts. Wöchentlich arbeiten die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen sechs bis acht Stunden auf Grundlage individueller Lernpläne an den Lerninhalten aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Im Rahmen der Inklusion entstehen bei uns besondere und allgemeine Angebote. So bietet unsere temporäre Lerngruppe jeweils vier Schülerinnen und Schüler mit besonders herausforderndem Verhalten eine intensive Unterstützung dabei, eine positive Lernkarriere einzuschlagen. In der aktiven Mittagspause haben alle Schülerinnen die Möglichkeit, sich bei Sport- und Spielangeboten auszutoben oder zu erholen.

Wenn Sie Fragen zur Inklusion oder allgemein zur Förderung an unserer Schule haben, können Sie sich gern an die Förderkoordinatorin Ulrike Badenulrike.baden(at)schule-rlw(dot)de wenden.